Musikalische Leitung

Joëlle Häubi

Leitung Tambouren

«Die Möglichkeit Musik in der Gruppe mit Gleichaltrigen zu erleben, bringt Motivation, Freunde und unvergessliche Erlebnisse! Ich engagiere mich dafür, dass dies für Bläser:innen und Tambouren in Winterthur möglich ist.»

Ich habe meine Trommelkarriere in der Stadtjugendmusik Winterthur begonnen und die Ausbildung zur Tambourenleiterin über den Schweizerischen Tambouren- und Pfeifferverband absolviert und mich zudem zur Jurorin weiterbilden lassen. Daneben bin ich Aktivmitglied im Tambourenverein der Stadt Winterthur. Über die SJM und andere Vereine (z.B. showband.CH) konnte ich Kontakte in die Blasmusikszene knüpfen und diese auch erleben. Wenn ich nicht am Trommeln bin, mache ich zurzeit meinen Master in Informations- und Datamanagement an der Fachhochschule Graubünden.

Valeriya Bernikova

Co-Leitung Blasorchester
Red Pearls Seuzach

«Der Platz Winterthur hat das Potential für eine grossartige Jugendmusik. Ich freue mich, als musikalische Co-Leiterin meinen Beitrag dazu zu leisten.»

Ich wurde 1987 in eine Musikerfamilie in Poltava (Ukraine) geboren. Schon als Kind begann ich erfolgreich Saxophon zu spielen und studierte dann in meiner Heimatstadt, in Zürich und Bern Saxophon und Blasmusikdirektion. Zudem bin ich Jugend und Musik-Leiterin. Ich widme mich gerne sowohl der Solo- und Unterrichtstätigkeit und spiele in diversen Kammermusikensembles (Saxophonquartett «Strax bravura») mit. Neben meinem Engagement bei der Jugendmusik Winterthur United leite ich die Musikgesellschaft Seuzach und deren Jugendband Red Pearls sowie die Showband.CH.

Benedikt Hubov

Co-Leitung Blasorchester

«„Musik verbindet. Es ist eine tolle Sache offen aufeinander zuzugehen, gemeinsam etwas zu erarbeiten und Kindern und Jugendlichen ein Erlebnis bieten zu können.“»

Samuel Altmann

Perkussionscoach

«Auch ich habe meine ersten Schritte am Instrument in einer Jugendmusik absolviert und bin bis heute begeistert. Im Orchester zu spielen ist eine super Sache, an die sich später jede:r gerne zurück erinnern wird.»

Das Schlagzeug war schon immer meine grosse Leidenschaft. Nach meiner Lehre als Logistiker EFZ bei der Post, studierte ich in Winterthur und der Zürcher Hochschule der Künste Künste (ZHdK), wo ich den Bachelor und Master of Arts mit Schwerpunkt Popmusik absolvierte. Einen zweiten Schwerpunkt legte ich in die pädagogische Ausbildung. Das Unterrichten ist für mich ein wichtiger Bestandteil meiner künstlerischen Tätigkeit. So wie meine Lehrer meine Begeisterung gefördert haben, möchte ich diese auch gerne weitergeben. Musikalisch bin ich vor allem mit zwei Bands unterwegs.

Leitung der beteiligten Ensembles

Joëlle Häubi

Leitung Tambouren

Valeriya Bernikova

Co-Leitung Blasorchester
Red Pearls Seuzach

Benedikt Hubov

Co-Leitung Blasorchester

Samuel Altmann

Perkussionscoach

Irene Arnold

Jungendmusikschule Winterthur und Umgebung

Administration

Jean-Luc Kühnis

Peti Huber

Elio Pescatore

Drehscheibe

Irene Arnold

«Musik ist Kultur und ein sinnvolles Hobby und Jugendlichen können so gemeinsam tolle Events erleben und Freundschaften entstehen.»

Ich bin verheiratet und habe zwei erwachsene Söhne. Mit 11 Jahren lernte ich Querflöten spielen. 2008 begann ich, mich im Vorstand der SJM Winterthur für die Jugendmusik einzusetzen. Seit der Planung für das Jubiläumskonzert 100+1 Jahre SJM setze ich meine Freizeit für den Aufbau von JMWU ein. Musik gehört in meinen Alltag, egal ob selber musizierend oder geniessend. Das gibt mir Power und macht mich happy. Sonst geniesse Wanderung und feines Essen, das am liebsten mit meinen Freunden, denn sie sind ein wertvoller Teil in meinem Leben.

Jungendmusikschule Winterthur und Umgebung

Administration

Strategische Begleitung

Jean-Luc Kühnis

«Engagierte Jugendmusik-Projekte können ein ansteckendes Feuer an Emotionen, Begegnungen und Abenteuer entfachen - das reizt mich.»

Ich bin Tambour und erlernte das Trommelspiel in der Stadtjugendmusik Kloten und Winterthur. In der Schweizer Militärmusik begann ich den Rucksack für meine Leidenschaft zu füllen – die Parademusik. Seither habe ich verschiedene Institutionen mitbegründet, zum Beispiel Showformation «showband.CH», das nationale Ausbildungsgefäss «Marchingband Jugendcamp» und «Querschleger – die verrückteste Trommelshow der Schweiz», weitere Engagements in Projekten wie «The Princely Liechtenstein Tattoo» und dem «Welt Jugendmusik Festival» in Zürich. Als soziokultureller Animator bin ich es gewohnt, mit Gruppen zu arbeiten und das freiwillige Engagement zu fördern.

Peti Huber

«Gemeinsames Musizieren als Schlüssel zu klangvollem Spass, unvergesslichen Erlebnissen und langjährigen Freundschaften - meine Motivation für das Engagement bei JMWU!»

Die vier Bausteine der Musik umschreiben auch meine Person: Dynamik erlebe ich in meinen sportlichen Freizeitbeschäftigungen. Rhythmus gibt mir meine Familie mit drei Mädchen. Die Melodik finde ich seit meiner SJM-Winterthur-Zeit in den Engagements mit der Trompete. Und die Harmonik bildet die Herausforderung in meinem Alltag als Lehrperson an der Berufsschule.

Elio Pescatore

«Ich engagiere mich für die Jugendmusik Winterthur United, weil ich in meiner Jugend wunderbare Momente beim Musizieren erleben durfte und das auch heute möglich sein soll. »

Musikalisch bin ich in der Stadtjugendmusik Winterthur gross geworden, wo ich ab der vierten Klasse Instrumentalunterricht auf dem Waldhorn genossen habe. Mit der SJM bin ich dann richtig in der Welt bis in die USA gekommen, wo wir in der Carnegie Hall in New York auftreten durften.

Wenn ich mich nicht um die Jugendmusikszene in Winterthur kümmere, setze ich mich als Raumplaner mit der Gestaltung unseres Lebensraumes auseinander.